Ischia | Capri | Sorrent | Neapel | Cilento

 
Amalfi/Amalfiküste Amalfi Reisen Team Amalfi/Amalfiküste Ausflüge Amalfi/Amalfiküste Tauchen Wanderwege Amalfi/Amalfiküste Hotels Amalfi/Amalfiküste Amalfi/Amalfiküste Studienreisen Gruppenreisen Amalfi/Amalfiküste Wanderreisen Gruppenreisen Amalfi/Amalfiküste Angebot Individula Kombiresein
Amalfikueste Amalfi Kueche Amalfi Flora Bouganvillee Amalfi Kueste Zitronen
Sie befinden sich in Startseite/Amalfiküste                                                                                                 AMALFI REISEN zu Ihren Favoriten hinzufügen Amalfi Reisen

:: Anreise an die AmalfiKüste

Amalfi Kueste Anreisemit Flug/Bus/Auto/Zug
Transfer nach Amalfi/AmalfikuesteTransfer Amalfiküste

:: Amalfiküste Wissenswertes

AmalfikuesteAmalfiküste
Amalfi Kueste FloraAmalfiküste Flora & Fauna
Amalfikueste GastronomieAmalfiküste Gastronomie
Amalfi SehenswuerdigkeitenAmalfi Sehenswürdigkeiten

:: Amalfi Unternehmungen

Amalfi Kueste AusfluegeAmalfi Reisen Ausflüge
Amalfi WandernAmalfi Reisen Wanderungen
Amalfi TauchscheinAmalfi Reisen Tauchschein
Amalfikueste MietwagenAmalfi Reisen Mietwagen

:: Amalfi Individual-Gruppenreisen

Amalfi Kultur-WanderreiseAmalfi Kultur-Wanderreisen
Amalfi Capri IndividualreiseAmalfi/Capri Individualreise
Amalfi Ischia IndividualreiseAmalfi/Ischia Individualreise
Amalfi Sorrent RundreiseAmalfi/Sorrent Rundreise

:: Unser Service

Amalfi Reise im UeberblickAmalfi Reisen im Überblick
Amalfi Kueste Rueckruf ServiceAmalfi Reisen Rückruf-Service
Amalfi Kueste PauschalreiseAmalfi Pauschalreisen
Amalfi Reise ReiseschutzAmalfi Reisen Reiseschutz
Amalfi Reise AGBAmalfi Reisen Impressum/AGB
Amalfikueste WettervorhersageAmalfi Reisen Wetter
amalfi Kuete ReisepartnerAmalfi Reisen Reisepartner

:: Amalfi Reisen

Amalfi Kueste GaestebuchLesen Sie das Gästebuch
Amalfi Reisen GaestebuchIhre Meinung ist uns
sehr wichtig! Bitte teilen
Sie uns diese mit!

 
 
 
 

Amalfiküste

Die Amalfiküste erstreckt sich über ca. 42 Km von der kleinen Ortschaft Positano bis nach Vietri sul Mare. Liegt zwischen der Halbinsel von Sorrent und dem Golf von Salerno. Die gesamte Amalfiküste, ist seit 1997, dank seiner Schönheit, von der UNESCO als Weltkulturerbe ernannt worden.
Die Amalfiküste erhält ihren Namen von dem Hauptort Amalfi der größten und ältesten Stadt. Jeder der kleinen Ortschaften hat seinen typischen Charakter und seine eigene Tradition bewahrt.
Zur Amalfiküste gehören außer Amalfi die Ortschaften Atrani, Cetara, Conca dei Marini, Furore, Maiori, Minori, Positano, Praiano, Ravello, Scala, Tramonti, Vietri sul Mare.

 Amalfikueste Karte

Auch wenn der kleine Ort Agerola noch zur Provinz Neapel gehört, zählt er dennoch zur Amalfiküste. Viele dieser Ortschaften umschließen den Monti Lattari, auch Milchberg genannt.
Um die landschaftliche Schönheit dieser Küste zu verstehen, muss man unbedingt die 42 Km abfahren, die viele Schriftsteller und Musiker inspiriert hat.
Jede Kurve ein neues Panorama, das Grün der Berge mit Oliven-, Zitronen- und Orangenbäumen, das Weiß der Steine, das Türkisblau des Meeres, die den Besucher immer begleiten und nur von der Pastellfarbe der Häuser limitiert wird, die steil über das Meer hängen oder sich zwischen den Bäumen verstecken.
"Wenn das Eden existiert, dann ist dies hier der Garten wonach wir alle nach unserer Kindheit suchen", so beschreibt Salvatore Quasimodo, italienischer Dichter die Schönheit der Amalfiküste und seine Orte.
Positano elegant, schön und gastfreundlich wird als Modestadt bezeichnet und gern von Touristen aus der ganzen Welt besucht. Man erzählt, dass die Felsenbucht „Li Galli“ die Heimat der Meerjungfrauen ist. Wer die Mystik liebt wird von dem Berg Montepertuso, oberhalb von Positano fasziniert sein. Das große Loch das die Spitze durchquert, soll der Abdruck der Heiligen Maria sein.
Furore ist, ohne rhetorisch zu werden, etwas für die Seele. Der Fjord, der für die Menschen ungreifbar war, jedoch nicht der Gewalt des Wellengangs, dessen Geräusch weit weg zu hören ist, ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Wer das elegante Leben nicht gern hat und lieber di Intimität eines Fischerdorfes vorzieht, wird sich in Praiano, dem Herz der Amalfiküste wohlfühlen. Ein sehr diskretes Dorf, mit seinem kleinen Fischerhafen und einem kleinen Strand. Hier verbrachten die "dogi", die Reichen der benachbarten Seerepublik Amalfi ihre Ferien.
Auch die einzigartige Burg Conca dei Marini, ruhig und angenehm, scheint über einen Felsen zu klettern, um der Sonne näher zu sein. Diese Burg ist ein MUSS mit der berühmten Grotta dello Smeraldo/Smaragd Grotte, eine Vorstellung von Stalaktiten und Stalagmiten über dem Meer, die das Licht in Smaragdgrün umwandeln.
Amalfi, glorreiche Seerepublik im Mittelalter, dessen Schiffe im Mittlermeerraum fuhren und mit Völkern verschiedener Religionen und Kulturen handelten. Heute, da es diese Schiffe nicht mehr gibt, haben die Bewohner ihre Kommunikationsfähigkeit Fremden gegenüber erhalten. Die Stadt ist berühmt für die Gastfreundlichkeit seiner Bewohner und nicht nur für die natürlichen Schönheiten.
Das kleine Dorf Atrani ist dank seiner Lage, nach Amalfi, zwischen Bergen und Klippen, der Ort der am besten seinen Ursprung erhalten hat. Kleine Treppen, Bögen, enge Gassen in denen sich Schatten und Licht abwechseln, sind die Merkmale, zusammen mit dem Weiß der Häuser in Kontrast mit den Farben der Gärten und Gemüsegärten.
Geschmückt mit exotischen Pflanzen, Bäumen und Blumen ist Ravello eine blühende Terrasse von der Küste bis nach Paestum über das Meer geöffnet.  Ein Juwel berühmt für seine Villen in arabischen Stil, die Geschichte und seine Musik. Die Erinnerung an Wagner, der hier eine Weile blieb, zieht jedes Jahr vielen Besucher während des Festivals der Musik an.
Zwischen Kastanienwäldern, Eichen und Steineichen, die das Panorama verschönern, liegt der Ort  Scala, ein ruhiges und sehr gastfreundliches Dorf.
Minori besitzt einen kleinen hübschen Strand. Hier sind die Kulturgüter gut aufgehoben. Die Reste einer antiken römischen Villa sind sehr gut erhalten. Eingebettet in duftenden Gärten und terrassenförmigen Zitrusanbau, wie ein Amphitheater, liegt der Ort Maiori, der auch einen breiten Strand mit sehr feinem Sand besitzt.
Tramonti ist eine Gemeinde, römischen Ursprungs, die noch zu entdecken ist. Umgeben  von Bergen, besteht sie aus dreizehn Fraktionen verstreut zwischen Kastanienwäldern, Weinreben und berühmten Zitronenbäumen der Amalfiküste.
Die einfach familiäre Atmosphäre in Cetara, mit seinem langsamen aber gleichzeitig beruhigenden Rhythmus der Vergangenheit darf keinem entgehen. Das Fischerdorf hat eine sehr kleine Bucht und ist umgeben von einem Sarazenturm. Wer Vietri besucht findet ein hübsches Dorf, das wie eine Weihnachtskrippe aussieht. Hier ist die Keramikproduktion, seit der vorrömischen Zeit noch, die Haupteinnahmequelle. Schließlich in den Bergen gibt es Cava dei Tirreni, wo sich eine der schönsten Benediktiner Abtei der Welt befindet.
Weil die göttliche Amalfiküste viele Eigenschaften hat, ist hier ein Aufenthalt ein unvergessliches Erlebnis für die Augen, das Herz, den Gaumen aber auch für Körper und Seele.

Entdecken Sie mit uns die wunderschöne Amalfiküste


Diese Seite per Email an Freunde weiterempfehlen? Amalfi Reisen weiterempfehlen


 

Kompetente und freundliche Beratung per E-Mail unter info@amalfi-reisen.de


© Diese Webseite unterliegt dem Copyright und ist nach dem Urheberrechtsgesetz §§ 87a ff UrhG geschützt.